Die Fachoberschule (FOS)

Fachoberschulen gibt es mit vielen verschiedenen Ausrichtungen und je nach Begabung und Interesse kann eine bestimmte Fachoberschule gewählt werden.

Die HANSA Handelsschule bildet in den Fachrichtungen Wirtschaft & Verwaltung  und Gesundheit & Soziales aus.

Um die Fachoberschule zu besuchen, braucht man die mittlere Reife oder einen vergleichbaren Abschluss.

Einen bestimmten Notendurchschnitt benötigst du aber zur Aufnahme an der HANSA Handelsschule nicht.

 

Fachhochschulreife (Fachabitur)

An der Fachoberschule kann man nach der 12. Klasse die Fachhochschulreife erwerben. Mit der Fachhochschulreife kann man an allen Fachhochschulen studieren (in manchen Bundesländern stehen einem auch Bachelor-Studiengänge an normalen Unis offen).

Mit der Fachhochschulreife kannst du an allen Fachhochschulen und bestimmte Fächer an der Universität studieren.

Einjährige Ausbildung

Wer zusätzlich zum Realschulabschluss bereits einen Berufsabschluss erworben hat, kann an der einjährigen Fachoberschule (Klassenstufe 12 L) die Fachhochschulreife erwerben. In diesem Fall bestimmt der Berufsabschluss über die zu besuchende Fachrichtung.