Bildungsausflug nach Weimar

Eine Deutsch-Stunde in Weimar
Am 1. Oktober 2015 unternahmen die Klassen 11 und 12 der HANSA Handelsschule eine Exkursion nach Weimar. Ziel der Exkursion war zum einen die Besichtigung der berühmten Dichter- und Denkerstadt Weimar. Allerdings sollte auch der schulische Aspekt bei dieser Exkursion nicht verloren gehen.
Die 11. Klassen wurden von Herrn Polster durch Weimar geführt. Dabei sahen sie historisch bedeutende Schauplätze der deutschen Geschichte, wie zum Beispiel das Weimarer Nationaltheater, die angeblich letzte Ruhestätte von Friedrich Schiller oder auch das Wohnhaus von Johann Wolfgang von Goethe. An jeder Sehenswürdigkeit wurden dann Fragen von dem selbsternannten „Stadtführer“, Herrn Polster, gestellt. Diese Fragen sollten die Schüler später in ihren Präsentationsmappen über diese Exkursion beantworten.
Während die 11. Klassen einen Großteil der Weimarer Sehenswürdigkeiten besichtigten, waren die 12. Klassen auf eigene Achse in Weimar unterwegs. Am Ende des Tages sind alle Schüler per Bus, beziehungsweise Minibus zurück nach Reichenbach und Zwickau gefahren und konnten ein positives Fazit über einen gelungenen Ausflug ziehen.

Grünheide 2015

Vom 21.09.2015 bis zum 23.09.2015 fuhren die 11. Klassen aus den Schulteilen Zwickau und Reichenbach in den Waldpark Grünheide.
Halb neun fuhr der Bus in Reichenbach ab, um zuerst die Zwickauer Schüler noch an deren Schule abzuholen. Danach ging es auf direktem Weg weiter in den Waldpark.
Dort angekommen, besuchten wir ein Knigge-Seminar und gingen danach erst einmal auf unsere Zimmer. Wir genossen also unsere Freizeit, packten in Ruhe aus und trafen uns dann alle an der Turnhalle. Dort fand dann ein Volleyballturnier zwischen den beiden Schulen statt.
Am Abend trafen sich alle am Lagerfeuer. Am nächsten Tag nahmen wir alle am Seminar „Netzwerk Courage” teil. Wir sollten viel gemeinsam erledigen und versuchen eine Lösung für Probleme zu finden. Abends gingen wir schließlich noch zum Bowling.
Der letzte Tag in Grünheide verlief stressig. Wir mussten am Morgen abfahren und somit die Zimmer in Ordnung bringen. Als das erledigt war, kam nach dem Frühstück der Bus, um uns wieder zurückzufahren.

Load More Posts